Ein bißchen was über Lenny's Familie

WIR, das sind mein Mann Harry und ich, Melanie, leben im Röttgersbach, einem kleinen Stadtteil von Duisburg in der Nähe des Revierparks Mattlerbusch. Im Jahre 2007 entschieden wir uns, unser Leben durch einen Hund zu bereichern.
Da in meiner Familie immer Hunde mit uns lebten und mein Mann sich schon lange einen eigenen Hund wünschte wollten wir unsere Familie somit auf ein gemischtes Rudel erweitern.

Die Suche begann……..Welche Rasse sollte es denn nun sein?
Fest stand bis hier, ein aktiver, großer Hund soll es sein.
Rassehundebücher wurden studiert und im Bekanntenkreis wurde heiß diskutiert welche Rasse und damit die rassespezifischen Eigenschaften denn zu uns passen…….
Unsere Tendenz ging immer Richtung Retriever. Man kannte ja so einige Golden und Labradore. Das es auch Curly Coated, Chesapeake - Bay ,Nova- Skotia – Duck Tolling und Flat Coated Retriever gibt, war uns bis da unbekannt.
Das Googeln begann.
Schnell stand fest, ein Flat soll es sein.

Groß, aktiv, aufmerksam, sanft, gutmütig und leichtführig – Perfekt!
Über die Seiten des DRC suchten wir uns Adressen eingetragener Flat – Züchter und besuchten einige Zuchtstätten.
Im Juli 2008 war es dann soweit, im Kennel “…vom Wildförstersee“ fiel der D- Wurf.
Es waren eine braune Hündin, drei braune Rüden und drei schwarze Rüden.
Das Warten und Hoffen, das bald eine kleine Fellnase bei uns einzieht, begann….. Die Besuche bei der wuseligen “ Bande“ machten viel Freude und man hatte so seinen Favoriten. Nur, wie beurteilte die Züchterin das zukünftige Team?

Am 05.09.2008 war es soweit, wir holten unseren “ kleinen Mann“ auch Mr. Niedlich oder Mr. Orange genannt, in sein neues Zuhause.
ALLES IST GUT!
Nochmal Danke Anna, für diesen tollen Hund, unseren besten und treuesten Freund!

Von Anfang an stand fest, die Ausbildung des neuen Rudelmitglieds war meine Aufgabe. Zur sinnvollen, rassetypischen Beschäftigung, das Apportieren, entschieden wir uns zum Dummytraining. Das macht uns beiden sehr viel Spaß, besonders wenn  der Mensch beobachtet, wie viel Spaß der Hund bei der (seiner) Arbeit hat.

Mittlerweile ist es zu unserem gemeinsamen Hobby geworden und so soll auch Arbeitsprüfungen und Workingtest´s nichts im Wege stehen.
Selbst zu Ausstellungen habe ich mich überzeugen lassen, mit Erfolg!

 

Man kann ohne Hund leben- aber es lohnt sich nicht! -Heinz Rühmann-